Raben News

Einmal Elfer. Immer Elfer.

  • Gelesen 692 mal

Großteil Unserer Ersten schnürt auch in der kommenden Saison die Fußballschuhe für die schwarzen Raben!

 

In einer Zeit, in der alle Sportvereine mit großen Ungewissheiten und sich ständig ändernden Prognosen zu kämpfen haben, wird einem manchmal klar, was derzeit alles fehlt – das Vereinsleben mit all seinen Facetten, Kollegialität und die Ablenkung durch die schönste (Neben-) Sache der Welt, den Amateurfußball.

Der SV Wanne 1911 genießt in Punkten wie Vereinsleben, Wohlfühlfaktor und Vereinsverbundenheit nicht nur in Herne, sondern weit über die Stadtgrenzen hinaus einen ganz besonderen Ruf. Durch die sportlichen Erfolge der Ersten Mannschaft hallt dieser Ruf nun auch durch die Landesliga. Darauf sind Vorstand und Fans zu Recht sehr stolz.

Diese besondere Verbundenheit spürten wir in diesem Frühjahr in nahezu außergewöhnlichem Maße. 24 Spieler der aktuellen Mannschaft haben auch für die kommende Saison zugesagt und möchten unbedingt beim Verein bleiben, um hier gemeinsam zu arbeiten und für den Erfolg des SV Wanne 1911 alles zu geben.

Diese bemerkenswerte Solidarität und Treue hat uns in diesem Jahr bewogen, nicht Spieler für Spieler alleine oder in kleinen Grüppchen vorzustellen, sondern so, wie sich der Kader uns gegenüber präsentiert hat – als eine Mannschaft!

„Wir sind besonders stolz und teilweise auch gerührt, wie ‚leicht‘ uns dieser qualitativ hochwertige Landesligakader erhalten geblieben ist. Die Gespräche waren durchweg extrem angenehm, offen und ehrlich. Das spricht nicht nur für den Mannschaftsgeist, sondern auch für den Charakter der Jungs“, bilanziert Pascal Ludwig.

Auf der Torwartposition bleibt uns unser Schnapper Duo Daniel Kassen und Alan Acun erhalten.

„Die beiden harmonieren wunderbar zusammen und pushen sich gegenseitig stark. Man hat in den vergangenen Jahren gesehen, dass, egal wer der beiden spielt, wir uns im Tor keine Sorgen machen müssen“, freut sich Mark Lipok.

Für die Verteidigung haben uns Latif Boudhan, Antonio Curic, Leon Germer, Bent Närdemann, Can Polat und Thorben Reimann zugesagt.

„Die Erfahrungen der letzten Monate und Jahre haben gezeigt, dass wir mit diesen Jungs auf der Innenverteidigerposition exzellent aufgestellt sind. Wir haben auch auf der Position die ideale Mischung zwischen älteren, erfahreneren Spielern wie Latif, Bent und Thorben und jüngeren Spielern wie Leon, Toni und Can, auch wenn man bei den beiden letztgenannten gerne mal aufgrund ihrer Erfahrung vergisst, dass sie noch Anfang 20 sind“, blickt Pascal Ludwig auf die Zusammenstellung der Abwehr.

Als Außenverteidiger laufen in der nächsten Saison Luis Germer, Kim Hyna, Nils Kämper und Hakan Oeztürk für uns auf.

„Mit Kim und Hakan haben wir zwei der besten und beständigsten Spieler der Liga in unseren Reihen. Auf die beiden ist leistungstechnisch immer Verlass und glücklicherweise sind beide so flexibel, dass sie auch auf anderen Positionen ebenso stark spielen können. Mit den beiden bleiben zwei absolute Führungsspieler erhalten und mit Luis jemand, der in diese Fußstapfen hineinwachsen kann. Wir freuen uns, dass mit den beiden Germer Brüdern zwei Talente aus der starken U19 der Saison 2019/2020 sich langfristig im Kader der Ersten etabliert haben. Ebenso hoffen wir sehr, dass Nils an seine starken Auftritte anknüpfen kann und verletzungsfrei bleibt. Dann ist er für uns eine vielseitige Alternative und echte Verstärkung“, fasst Mark Lipok zusammen und gibt dabei gleichzeitig noch einen Ausblick auf Verstärkungen für die neue Saison, „da uns mit Dennis Gidaszewski ein Spieler wegfällt, der die linke Seite über Jahre geprägt hat, haben wir uns für die Position mit zwei Jungs extern verstärkt, die wir in Kürze präsentieren werden.“

Im zentralen Mittelfeld ziehen auch in der kommenden Saison Niklas Musial, Ismael Akbaba, Apo Atmaci, Nico Cygiel und Stefan Maiwald die Fäden.

„Neben dem vielseitigen Niklas bleiben uns mit Isi, einem der besten Spieler der Liga gegen den Ball, und Apo, einem der technisch besten Spieler im Kreis, zwei weitere zentrale Säulen erhalten. Dass Isi mit seinen 24 Jahren hier schon zu den erfahrenen Spielern zählt, zeigt auch hier die gute Ausgeglichenheit, was die Altersstruktur angeht, denn mit Nico und Stefan bleiben uns zwei Eigengewächse aus der Jugend erhalten. Stefan spielt schon seit Jahren für unsere Erste und besitzt unfassbares Potenzial und mit Nico haben wir einen der Senkrechtstarter der letzten beiden Spielzeiten weiterhin für uns gewinnen können. Nico spielt „offiziell“ ab kommenden Sommer zwar erst sein zweites Seniorenjahr, konnte aber schon als Jugendspieler nachhaltig auf sich aufmerksam machen“, so Pascal Ludwig.

Die Abteilung Attacke bilden Ali Al-Hussein, Ivan Benkovic, Florian Drews, Justin Knasiak, Niclas Maiwald und Amel Omerovic.

„Auch im Sturm haben wir eine gute Mischung aus jungen und erfahreneren Spielern. Mit Ali, der aus der eigenen Jugend stammt, und den beiden jungen Neuzugängen Knasi und Amel haben wir sehr schnelle, wendige und trickreiche Spieler, die alle Offensivpositionen besetzen können. Dazu kommen mit Flo und Niclas zwei Spieler die ebenfalls in der Offensive alle Positionen bekleiden, aber auch im Mittelfeld eingesetzt werden können. Beide stehen nicht aufgrund ihrer fußballerischen Qualität seit Jahren für den Verein SV Wanne 1911. Dass unser klassischer Mittelstürmer Ivan trotz lukrativer Angebote weiter bei uns bleibt, zeigt wie wohl man sich bei uns fühlen und wie gut man sich entwickeln kann. Ivan ist bei uns so richtig heimisch geworden und zeigt dies Woche für Woche auf dem Rasen“, freut sich Mark Lipok über den Verbleib der Offensivkräfte.

Als absoluter Allrounder schnürt natürlich auch unser Co-Trainer Peter Adamek weiterhin seine Schuhe für uns. Auch wenn er immer wieder betont, dass er den Jungs da gerne den Vortritt lassen möchte, wünscht sich das Elfer-Fanherz insgeheim, dass wir Peter auch noch häufig auf dem Feld und nicht nur an der Linie zu Gesicht bekommen.

Weitere Infos zu den noch ausstehenden Gesprächen bzw. Rückmeldungen sowie potenziellen Neuzugängen erfolgen zeitnah.

Banner Präsentation