Jörg Ziegler

Jörg Ziegler

Webseite-URL:

Erneut wenig Zählbares

Erneut unbefriedigendes Wochenende aus Elfer Sicht.
Das es ein schweres WE für die Elfer Mannschaften werden würde, war angekündigt, jedoch hatte man insgeheim mit positiven Ausschläge gerechnet, die aber ausblieben.

Unser Aushängeschild konnte den einzigen Elfer Punkt in Hattingen holen. Jedoch gelang auch dort im 3. Spiel nicht der 1. Sieg, so dass sich unsere Mannschaft im Tabellenkeller einnistet und hinter den eigenen Erwartungen zurückbleibt. Der Minutenzeiger hatte sich noch nicht gedreht, da entschied der "etwas heimlastige SR" auf Elfer, da der Ball an die Hand eines Elfers gesprungen sei. Gottlob nutzte Hattingen das Geschenk nicht. Danach gab es eine offene Partie, wo wir jedoch wieder nach knapp einer halben Stunde in Rückstzand gerieten. Peter egalisierte jedoch noch vor der Pause. Waren wir in der 2. Halbzeit auch spielbestimmend und konnten sogar durch Gida in der 81. Minute in Führung gehen, waren wir aber nicht clever genug und mussten 2 Minuten später den Endstand hinnehmen. Trotz vieler Ausfälle (u.a. Niclas, Flo und Nicolai) hätte der Mannschaft ein Sieg gut getan, die nun zunehmend mehr in Druck gerät.

Die Jonteks sorgten für die positive Überraschung des WE, jedoch wurden sie für ihre ordentliche kämpferische Leistung nicht belohnt. Gegen den Aufstiegsfavoriten SG Herne 70 hielt das Elfer Bollwerk bis zur 88 Minute, ehe man den Treffer zur Niederlage hinnehmen musste. Sicher hoch verdient für Herne 70, aber eine sehr konzentrierte Leistung, die auch mal hätte belohnt werden können. Aber kopf hoch Jungs und weiter geht es.

Die aufgrund des Junggesellenabschieds von Björn arg dezimierten Oberjonteks hatten trotz dankenswerter Unterstützung der AH dem Gast aus Falkenhorst II nichts entgegen zu setzen, die auch letztlich in der Höhe verdient mit 7-1 gewannen. Vielleicht hätte man im Vorfeld um Verlegung des Spiels bitten sollen.

Einen kämpferisch tollen Bezirksligaauftakt erlebten unsere Mädels, die aber leider dafür auch nicht belohnt wurden. Gegen Buldern unterlag man unglücklich mit 2-3. Alina konnte den 0-2 Halbzeitrückstand zunächst verkürzen. Den abermaligen 2Tore-Vorsprung verkürzte Janine in der 79. Minute nochmals, aber die Schlussoffensive sollte nicht mehr zum Ausgleich führen. Schade, aber ein couragierter Auftritt, auf dem man aufbauen kann.

Fazit des Saisonanfangs der Senioren: Überall Luft nach oben, die bald genutzt werden sollte!!!

Schwieriges Wochenendprogramm für die Elfer!!

Nach dem Stotterstart mit nur einem Punkt aus 2 Spielen geht es für unser Aushängeschild am Sonntag nun zum Tabellenneunten TuS Hattingen, die mit einem Sieg und einer Niederlage gestartet sind. Auch wenn weiter ein Fülle von Spielern verletzungs- und sperrbedingt fehlen, gilt es für die Mannschaft von Franko Pepe mit einem Sieg den Anschluss an das Mittelfeld herzustellen. Der Bus steht zur Mitfahrt bereit.

Unsere Jonteks um Trainer Maik Stocker stehen vor einer Mammutaufgabe, geht es doch direkt zum Aufstiegsfavoriten SG Herne 70, die auch direkt mit 2 Siegen glänzend in die Saison gestartet sind. Auch wenn die Erwartungen als Aufsteiger sicher demütig sein müssen, gibt es im Fußball ja immer wieder mal Überraschungen. Warum nicht an der Vödestraße.

Nicht leichter haben es unsere Oberjonteks, die zu Hause am Sonntag um 15h die Zweitvertretung von DJK Falkenhorst empfangen, die nach 2 Siegen zum Start derzeit einen famosen 4. Tabellenplatz belegen. Hier muss eindeutig eine Leistungssteigerung zur Vorwoche her, wenn das Team von Torsten nicht erneut leer ausgehen will.Mit einem Sieg würde man natürlich Tuchfühlung zum oberen Mittelefeld herstellen können.

Und last but not least. Am kommenden Sonntag starten unsere Mädels ihr Abenteuer "Klassenerhalt Bezirksliga". Auch wenn einige Mädels verletzunsgbedingt noch ausfallen, ist die Motivation hoch, das einmalige Ziel erreichen zu wollen. Die Truppe von Renni und Paul wird sich im 1. Heimspiel (17H) gegen den letzjährigen Tabellndreizehnten DJK Adler Buldern zerreißen, um erste BL-Punkte einzufahren.

Also schwere Aufgaben, aber auch viel Spannung. Auf geht es Elfer Kämpfen und Siegen!!!

Last Minute Sieg beim VfB Börnig

vfbboernigUnsere Jonteks, die am Vorabend noch Dienst im Bierwagen schieben mussten, machten es noch ein Stück besser und holten direkt im 1. KLA-Spiel auswärts den erträumten Dreier. Herzlichen Glückwunsch an das Team von Maik und Mikel. Auch wenn es für den Gegner immer besonders bitter ist, ist es für den Sieger natürlich toll, wenn man den Sieg nach tollem Kampf in der letzten Minute erarbeitet. Das Tor von Sven war der krönende Abschluss eines tollen Fights unserer Truppe gegen den guten VfB Börnig. Dabei hat man die ersten 35 Minuten selbst tollen Fußball gespielt und gezeigt, dass man als Aufsteiger sicher kein "Fallobst" in der Liga sein will und wird. Leider blieb uns in der Phase ein Tor verwehrt. Danach bis zum Schluss war der VfB die spielbestimmende Mannschaft, die nah am Führungstor waren, aber an Sascha oder den Abwehrbeinen scheiterte. Dann kam Sven und der Jubel war den Schwarzen Raben war entsprechend groß. Ich denke die Mannschaft wird sich im nächsten Jahr wieder vor dem Saisonauftakt im Bierwagen einteilen lassen. Schweißt zusammen!!! Weiter so.

  • Freigegeben in Zweite

Remis beim Saisonstart in Harpen

Natürlich ist es während der Cranger Kirmes immer blöd, aber König Fußball nimmt keine Rücksicht und lässt die Fußballsaison trotz Kirmesstand beginnen.
Nicht mit der vollen Ausbeute, aber auch nicht mit leeren Händen kam unser Aushängeschild aus Harpen zurück. Am Ende stand ein insgesamt leistungsgerechtes Unentschieden. Unsere Truppe kam eigentlich gut in die Partie, zeigte gegen die kampfstarken Harpener eine ordentliche Spielanlage und ging durch Flo nach Vorarbeit von Noel und Isi nach ca. 20 Minuten in Führung. Kurz danach hätte Flo mit einem fulminanten Schuss erhöhen können, leider war die Latte im Weg. Danach kam der TuS aber besser ins Spiel, wurde offensiv gefährlicher, ohne jedoch zum Abschluss zu kommen. Dies gelang ihnen kurz nach der Pause besser und es stand 1-1. Auch hiervon musste sich unsere Truppe erst erholen, bevor man in den letzten 20 Minuten wieder zwingender agierte. Zunächst hatte der TuS die dicke Chance zur Führung, der Stürmer hob alleinstehend den Ball aber übers Tor; im Gegenzug hätte Flo die Führung erzielen können, der TW lenkte den Schuss aus kurzer Distanz aber abermals an die Latte. Nachdem Flo nochmal am Heim-TW scheiterte und auf der anderen Seite ein möglicher Elfmeterpfiff ausblieb, war die Partie gelaufen. Sicher hätte man gerne 3 Punkte von auswärts mitgebracht, aber insgesamt auch vor dem Hintergrund einiger verletzungs- und sperrbedingter Ausfälle kein grundsätzlich schlechter Auftritt unseres Teams. Die nächsten Wochen werden erst zeigen, was der Punkt wert ist. Aber es zeigt sich frühzeitig, dass es sicher eine hammerharte, spannende Saison mit vielen tollen Spielen wird.

  • Freigegeben in Erste
Diesen RSS-Feed abonnieren