Jörg Ziegler

Jörg Ziegler

Webseite-URL:

Kantersieg beendet Mini-Krise

Nach zwei Niederlagen gegen Brackel und Hedefspor kehrte unsere Truppe heute eindrucksvoll in die Erfolgsspur zurück.

Mit einem deutlichen 8-0 Kantersieg wurde der abstiegsbedrohte Aufsteiger aus Spröckhövel heute förmlich von der Elfer Anfield Road gefegt.

Aber der Reihe nach. Nachdem sich Pascal bereits letzte Woche verletzte und längerfristig ausfallen wird, brach heute Gida auch das Aufwärmprogramm ab. Die Schmerzen waren zu groß, für ihn gab Felix Zimmermann sein Debüt.

Dies hielt die Mannschaft aber nicht davon ab sofort zu zeigen, wer heute Herr im Hause sein sollte.

Über Niclas, Flo und Musi ging es direkt ab nach vorne, ließ jedoch auch hinten einige Lücken, die der am Anfang gallige Gegner auch nutzen wollte. Es dauerte bis zur „Elfer-Minute“ als Niclas unnachahmlich aus 14 Metern ins lange Ecke zur Führung einschoss. Zwar ließen wir einige Chancen zu, aber heute war hier auch das Glück auf unserer Seite oder hieß Sören. So war es der aufgerückte Tobi Hyna, der bereits in der 18. Minute zur 2-0 Führung abstauben konnte. Mit seiner dritten Chance erhöhte Sturmführer Flo noch vor der Pause auf 3-0  und die Messe war gelesen.

Aber heute ließ unsere Mannschaft in HZ 2 auch nicht nach, dafür wirkte der Gast zunehmend demoralisierter  und ergab sich ein stückweit unserer ordentliche Leistung, aber auch etwas sich selbst.

Direkt nach der Pause eröffnete erneut Niclas den Torreigen, der in der Folge dann von Apo Atmaci, Paddy Schulten und Mike Thielking erhöht wurde, ehe Nicals eine Minute vor Schluss für den Endstand sorgte.

Auch wenn Obersprockhövel sicher auch noch zwei gute Chancen hatte, muss man sagen, dass wir heute deutlich überlegen waren und letztlich auch in der Höhe verdient gewonnen haben.

Wäre schön, wenn der Sieg der Auftakt zu einer erneuten kleinen Serie wäre.

 

 

 

Aufstellung: Rittmeiner, Sänger, Zimmermann, E.Kaya (ab 71 Min. Rudolf), M. Kaya, Talaga (ab 46. Min.- Schulten), Drews (ab 76. Min -Thielking), Maiwald, Närdemann, Hyna, Atmaci

  • Freigegeben in Erste

Trotz Niederlage keine Enttäuschung

Serie reißt gegen Spitzenreiter!

Ein sehr gutes Fußballspiel bekamen gestern die zahlreichen Zuschauer an der Elfer Anfield Road zu sehen. 
Mit Brackel präsentierte sich der Spitzenreiter in Crange und zeigte von Beginn an, dass man den Platz an der Sonne so lange wie möglich behalten will.
Selten hatte man eine Mannschaft bei uns gesehen, die solch ein Gardemaß aufwies; außer zweier Spieler war schätzungsweise keiner kleiner als 1,80-185 cm und hier lag auch ein Plus des Gegners. Jeder Standard sogar die Einwürfe von außen waren gefährliche Situationen. Aber trotz des Drucks der Brackeler hielt unsere Mannschaft nach den ersten 10 Minuten gut dagegen und schwamm sich in der Folge frei. Auch einige offensive Nadelstiche wusste die Mannschaft zu setzen, trotz der Feldüberlegenheit von Brackel. Die gute erste halbe Stunde des Gastes hatte man eigentlich überstanden und es sah so aus, als wenn man das Spiel offener gestalten konnte, als Brackel doch zu- schlug. Der gute Bent Närdemann konnte eine Flanke von links nicht verhindern. Die Abwehr um Gida konnte nicht klären und aus ca. 6 Metern schoss der Gast zur Führung ein. Unsere Mannschaft steckte jedoch nicht auf und hatte Pech als ein Schuss von Niclas Maiwald nur knapp am Tor vorbeiging. Zuvor hatte bereits Rene Nettelback von halblinks eine aussichtsreiche Torchance. Nach der Pause agierte unsere Mannschaft noch forscher, erspielte sich einige Möglichkeiten und hatte abermals Pech als erneut Niclas nach schöner Vorarbeit von Flo nur die Latte traf. Jeder Zuschauer war sich hinterher einig, dass es interessant gewesen wäre, wie dass Spiel verlaufen wäre, wenn hier das Tor für uns gefallen wäre. Unsere Offensivbemühungen machten uns hinten natürlich anfälliger und der Gast mit seiner ganzen Robustheit erspielte sich auch einige weitere Chancen. Nach einer weiteren Standardsituation konnte Brackel aus kurzer Distanz in der 72. Minute zum Endstand einschießen. Obwohl Roger mit Apo, Pascal und Paddy Schulten noch eimal alles auf eine Karte setzte, blieb es trotz einer Chance von Paddy Schulten fünf Minuten vor Schluss beim letztlich verdienten Sieg von Brackel, die ein würdiger Spitzenreiter sind und mutmaßlich lange um den Aufstieg mitspielen werden. Der eindeutig stärkste bisherige Gegner.
Leider riss mit der Niederlage unsere tolle Serie von fünf Siegen hintereinander, aber unsere Mannschaft hat gestern alles gegeben, aufopferungsvoll gekämpft, über weite Strecken guten, leidenschaftlichen Fußball gespielt, so dass man ihr trotzdem ein Kompliment für die Leistung machen muss. Die Stimmen nach dem Spiel bekräftigen dies.
Mit der Leistung werden wir die nächsten Spiele wieder an einer Serie basteln können.

Aufstellung: Rittmeier, Gida, E. Kaya (80.-Ludwig), Närdemann, Sänger, M. Kaya (70-Atmaci), Maiwald, Drews, Talaga, Nettelbeck (80. Schulten), T. Hyna

  • Freigegeben in Erste
Diesen RSS-Feed abonnieren