Tag der Elfer

Wie gestern bereits angekündigt, wollen wir am kommenden Sonntag, 17.07, den „Tag der Elfer“ feiern und unsere 4 Senioren/-innen Mannschaften für die Spielzeit 16/17 vorstellen.

Bei hoffentlich gutem Wetter werden sich unsere Mannschaften ab 11 Uhr ihren Gegnern stellen und den anwesenden Zuschauern einen Ausblick auf die neue Saison geben.

Für das Rahmenprogramm wird wie immer gesorgt sein, sodass auch jeder auf seine Kosten kommen wird. Bei Musik, Bratwurst und Bier wollen wir gemeinsam mit Fans, Zuschauern und Gönnern einen tollen Tag erleben!

weiterlesen ...

Elfer siegreich in Iserlohn

  • Freigegeben in Erste

In einem durchwachsenen Spiel waren die Elfer am Ende siegreich.
In der ersten Hälfte war der Gastgeber zum Ende der HZ überlegen.
Aber der Elfer Torwart Sören Rittmeier wuchs über sich hinaus und entschärfte alle Bälle.

In der 76.Minute war es der eingewechselte Stürmer Florian Drews, der den Unterschied ausmachte.
Aus ungefähr 20 Meter netzte er in den Winkel ein.
Danach wurden zahlreiche  Kontermöglichkeiten vergeben und es blieb beim1-0 Erfolg der Elfer.
So fuhr der Elfer Tross am Ende zufrieden nach Crange.
Am Samstag wartet das Nachholspiel in WAT 08 auf unsere Mannschaft.

... lade Tabelle ...

weiterlesen ...

Kantersieg beendet Mini-Krise

  • Freigegeben in Erste

Nach zwei Niederlagen gegen Brackel und Hedefspor kehrte unsere Truppe heute eindrucksvoll in die Erfolgsspur zurück.

Mit einem deutlichen 8-0 Kantersieg wurde der abstiegsbedrohte Aufsteiger aus Spröckhövel heute förmlich von der Elfer Anfield Road gefegt.

Aber der Reihe nach. Nachdem sich Pascal bereits letzte Woche verletzte und längerfristig ausfallen wird, brach heute Gida auch das Aufwärmprogramm ab. Die Schmerzen waren zu groß, für ihn gab Felix Zimmermann sein Debüt.

Dies hielt die Mannschaft aber nicht davon ab sofort zu zeigen, wer heute Herr im Hause sein sollte.

Über Niclas, Flo und Musi ging es direkt ab nach vorne, ließ jedoch auch hinten einige Lücken, die der am Anfang gallige Gegner auch nutzen wollte. Es dauerte bis zur „Elfer-Minute“ als Niclas unnachahmlich aus 14 Metern ins lange Ecke zur Führung einschoss. Zwar ließen wir einige Chancen zu, aber heute war hier auch das Glück auf unserer Seite oder hieß Sören. So war es der aufgerückte Tobi Hyna, der bereits in der 18. Minute zur 2-0 Führung abstauben konnte. Mit seiner dritten Chance erhöhte Sturmführer Flo noch vor der Pause auf 3-0  und die Messe war gelesen.

Aber heute ließ unsere Mannschaft in HZ 2 auch nicht nach, dafür wirkte der Gast zunehmend demoralisierter  und ergab sich ein stückweit unserer ordentliche Leistung, aber auch etwas sich selbst.

Direkt nach der Pause eröffnete erneut Niclas den Torreigen, der in der Folge dann von Apo Atmaci, Paddy Schulten und Mike Thielking erhöht wurde, ehe Nicals eine Minute vor Schluss für den Endstand sorgte.

Auch wenn Obersprockhövel sicher auch noch zwei gute Chancen hatte, muss man sagen, dass wir heute deutlich überlegen waren und letztlich auch in der Höhe verdient gewonnen haben.

Wäre schön, wenn der Sieg der Auftakt zu einer erneuten kleinen Serie wäre.

 

 

 

Aufstellung: Rittmeiner, Sänger, Zimmermann, E.Kaya (ab 71 Min. Rudolf), M. Kaya, Talaga (ab 46. Min.- Schulten), Drews (ab 76. Min -Thielking), Maiwald, Närdemann, Hyna, Atmaci

weiterlesen ...

Trotz Niederlage keine Enttäuschung

  • Freigegeben in Erste

Serie reißt gegen Spitzenreiter!

Ein sehr gutes Fußballspiel bekamen gestern die zahlreichen Zuschauer an der Elfer Anfield Road zu sehen. 
Mit Brackel präsentierte sich der Spitzenreiter in Crange und zeigte von Beginn an, dass man den Platz an der Sonne so lange wie möglich behalten will.
Selten hatte man eine Mannschaft bei uns gesehen, die solch ein Gardemaß aufwies; außer zweier Spieler war schätzungsweise keiner kleiner als 1,80-185 cm und hier lag auch ein Plus des Gegners. Jeder Standard sogar die Einwürfe von außen waren gefährliche Situationen. Aber trotz des Drucks der Brackeler hielt unsere Mannschaft nach den ersten 10 Minuten gut dagegen und schwamm sich in der Folge frei. Auch einige offensive Nadelstiche wusste die Mannschaft zu setzen, trotz der Feldüberlegenheit von Brackel. Die gute erste halbe Stunde des Gastes hatte man eigentlich überstanden und es sah so aus, als wenn man das Spiel offener gestalten konnte, als Brackel doch zu- schlug. Der gute Bent Närdemann konnte eine Flanke von links nicht verhindern. Die Abwehr um Gida konnte nicht klären und aus ca. 6 Metern schoss der Gast zur Führung ein. Unsere Mannschaft steckte jedoch nicht auf und hatte Pech als ein Schuss von Niclas Maiwald nur knapp am Tor vorbeiging. Zuvor hatte bereits Rene Nettelback von halblinks eine aussichtsreiche Torchance. Nach der Pause agierte unsere Mannschaft noch forscher, erspielte sich einige Möglichkeiten und hatte abermals Pech als erneut Niclas nach schöner Vorarbeit von Flo nur die Latte traf. Jeder Zuschauer war sich hinterher einig, dass es interessant gewesen wäre, wie dass Spiel verlaufen wäre, wenn hier das Tor für uns gefallen wäre. Unsere Offensivbemühungen machten uns hinten natürlich anfälliger und der Gast mit seiner ganzen Robustheit erspielte sich auch einige weitere Chancen. Nach einer weiteren Standardsituation konnte Brackel aus kurzer Distanz in der 72. Minute zum Endstand einschießen. Obwohl Roger mit Apo, Pascal und Paddy Schulten noch eimal alles auf eine Karte setzte, blieb es trotz einer Chance von Paddy Schulten fünf Minuten vor Schluss beim letztlich verdienten Sieg von Brackel, die ein würdiger Spitzenreiter sind und mutmaßlich lange um den Aufstieg mitspielen werden. Der eindeutig stärkste bisherige Gegner.
Leider riss mit der Niederlage unsere tolle Serie von fünf Siegen hintereinander, aber unsere Mannschaft hat gestern alles gegeben, aufopferungsvoll gekämpft, über weite Strecken guten, leidenschaftlichen Fußball gespielt, so dass man ihr trotzdem ein Kompliment für die Leistung machen muss. Die Stimmen nach dem Spiel bekräftigen dies.
Mit der Leistung werden wir die nächsten Spiele wieder an einer Serie basteln können.

Aufstellung: Rittmeier, Gida, E. Kaya (80.-Ludwig), Närdemann, Sänger, M. Kaya (70-Atmaci), Maiwald, Drews, Talaga, Nettelbeck (80. Schulten), T. Hyna

weiterlesen ...

Elfer weiter auf Erfolgskurs

  • Freigegeben in Erste

Die Elfer waren in der Anfangsphase mit den Gedanken wohl noch im Bus geblieben.Fast kein Zweikampf konnte gewonnen werden,das Aufbauspiel war nicht vorhanden und so kam es wie es kommen musste:
In der 11.Minute reichte ein schönes Kombinationsspiel der Gastgeber und der ging folgerichtig mit 1-0 in Führung.Das Spiel der Elfer wurde danach aber auch nicht besser.In der 20.Minute dann das 2-0. Der Gastgeber verwandelte einen Freistoß aus halblinker Position direkt in den Winkel!
Dann kam die große Florian Drews Show!
Der Elfer Mittelstürmer wurde dreimal im Zentrum frei gespielt und verwandelte eiskalt! Innerhalb von 5 Minuten war die Partie gedreht! Eine strittige Szene musste man noch vor dem 2-3 überstehen. Ein SSV Stürmer wurde im Strafraum gefoult,doch der Pfiff des Schiedsrichter blieb aus!Im Anschluss daran sah ein SSV Spieler wegen überharten Einsteigen Rot!
Die Elfer kamen noch in HZ 1 zu weiteren guten Chancen,die allesamt nicht genutzt werden konnten.In der 45. Minute setzt sich M.Kaya über Rechts durch und konnte nur durch ein Elfmeter-würdiges Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Dennis Gidaszewski souverän zur 4-2
Pausenführung!
In der zweiten HZ passierte nicht mehr viel. Der Gastgeber dezimierte sich noch selbst und so bekam noch ein SSV Spieler in der 55.Minute wegen Meckern glatt Rot. In der 70.Minute war es dann soweit. Die Elfer spielten die numerische Überlegenheit endlich einmal aus und Nettelbeck vollendete zum 5-2 Endstand.
Nach dem 5.Sieg in Folge hallte die Elfer Mauer durch das Uelzener Land und der Elfer-Clan zog zufrieden wieder nach Crange!

weiterlesen ...

Beste Saisonleistung

  • Freigegeben in Erste

Nachdem die Zuschauer bereits ein spannendes und interessantes Spiel SV Wanne 11 II - SV Holsterhausen gesehen hatten, wollte unser Aushängeschild dem in nichts nachstehen.
Mit Anpfiff wirkte unsere Mannschaft topmotiviert, setzte den Gegner unter Druck und erspielte sich mit teilweise tollen Kombinationen Chancen im Minutentakt. Einziger Wehmutstropfen war, dass die Chancen nicht konsequent genug genutzt wurden. So war es dem an diesem Tag besonders gut aufgelegtem Niclas Maiwald vorbehalten, für die verdiente Führung in Minute 10 zu sorgen, als er auf halbrechts einige Gegenspieler stehen ließ und unhaltbar aus ca. 14 Metern den Ball in die obere linke Torecke schlenzte. Ein sehenswertes Tor.
Trotz guter Chancen für Maiwald, Talaga und Drews, die am guten Gästetorwart oder am Aluminum scheiterten, dauerte es bis kurz vor der Pause bis Flo Drews mit einem Doppelpack nach jeweils guter Vorarbeit, eigentlich schon den Sack zumachte. Eine beigeisternde erste Hälfte ging so in die Pause und den Gästefans schwante beim Halbzeitbier nichts Gutes für Ihre Mannschaft.
Der Elan der 1. Hälfte war nach der Pause fürs Erste dann etwas verpufft, ohne dass unser Team schlecht gespielt hätte, aber die letzte Konsequenz fehlte in den ersten 20 Minuten der 2. Halbzeit. Danach kam es wieder zu Großchancen, jedoch ließen Flo und Apo zwei dicke Chancen diesmal liegen. Obwohl man die Führung schon längst hätte ausbauen müssen, kam der Gast auf einmal zum Anschlusstreffer. Aber Zittern war an diesem Tag nicht angesagt, vom Gegentreffer angestachelt, legte unsere Truppe um Niclas nochmal ein Schüppe drauf.
Nachdem er sich auf der linken Seite mustergültig durchgesetzt hatte, bediente er den mitgelaufenen Rene Nettelbeck, der 5 Minuten vor Schluss nur noch einschieben musste. Der Spieler des Tages Niclas Maiwald war es dann auch der den Endstand herstellte und zwar mit einem fulminanten Volleyschuss aus 18 Metern.
Eine tolle Leistung unserer Mannschaft, die mit dem vierten Sieg nun Tuchfühlung zu den oberen Tabellenrängen aufgenommen hat. Wenn wir an die Leistung anknüpfen, wird es auch in Mühlhausen was zu holen geben.

 

weiterlesen ...

Der Fluch ist besiegt

  • Freigegeben in Erste

hoentrop svLange mussten Mannschaft, Trainer und Fans warten, am Sonntag war es dann endlich soweit. Unsere Truppe kehrte mit einem Dreier aus Höntrop zurück, wo wir bislang eigentlich fast immer chancenlos waren.

Mit dem nötigen Selbstvertrauen aus den beiden letzten Siegen begann unsere Mannschaft auch mit breiter Brust und war feldüberlegen. In der 27. Minute war es dann Rene Nettelbeck der zum 1-0 für uns einnetzte.
In der Folge versäumten wir es die Führung auszubauen. Gut war, dass wir in der Partie eigentlich durchgehend konzentriert waren und so diesmal nur wenige Chancen, darunter einen Pfostentreffer zuließen. Selbst stand man zwar sicher schaffte es aber lange Zeit nicht für klare Verhältnisse zu sorgen. Dies gelan aber dem eingewechseltem Apo Atmaci kurz vor Schluss.

Ein auf jeden Fall verdienter Sieg unserer Truppe, der uns bis auf Platz 5 klettern lässt. Der Stotterstart ist zunächst erst mal ad acta gelegt und mit einem weiteren Heimspiel und dem ausstehenden Nachholspiel hätte man bei optimalem Verlauf sogar die Möglichkeit Tuchfühlung zur Spitzengruppe auszunehmen. Wer hätte dass vor 2-3 Wochen gedacht. Glückwunsch an die Truppe.

Aufstellung: Rittmeier, Gottsheim, Ludwig, E. Kaya (ab 61. Hyna), Drews (ab 86. Närdemann), M. Kaya, Sänger, Talaga, Nettelbeck (ab 77. Atmaci), Maiwald, Gidaszewski

weiterlesen ...

Furiose 2.Halbzeit

  • Freigegeben in Erste

Rene Nettelbeck mit einem Dreierpack und Flo Drews mit einem Zweierpack machen Sieg perfekt.

Mit einer Glanzleistung in Halbzeit 2 sicherte sich unser Team den ersten Dreier der Saison und auch den ersten Heimsieg.
Vor dem Spiel stand die Elf lange im Kreis zusammen und schwor sich auf die Partie ein. Man sah, das man es heute den Gästen und Elfer- Zuschauern (die heute etwas reichhaltiger zur Anfield Road hätte wandern können, aber sie verpassten auch was) zeigen wollten. Der Minutenzeiger hatte sich noch nicht gedreht, als Rene Nettelbeck einen langen Pass vor dem Torwart erlaufen konnte und zur Führung einhob. Endlich mal eine Führung dachten sich alle, aber der Gast schien nicht geschockt, zeigte warum er mit 7 Punkten gut da steht, spielte aggressives Pressing und versuchte uns unter Druck zu setzen. Gerade offensiv wirkten sie sehr stark und spielten das ein oder andere Mal gefährlich in die Schnittstelle. Einige Bälle konnte Sören abfangen oder es war knapp Abseits, einmal ging es jedoch schief und es stand 1-1. Damit nicht genug bei einem Zweikampf langte ein Schürener Spieler auf den Fuß von Benni, der in der 20. Minute verletzt ausschied und durch Flo ersetzt wurde. Danach blieb Schüren etwas galliger, jedoch ohne groß gefährlich zu werden, so dass es beim 1-1 Halbzeitstand blieb.
Direkt nach der Pause setzte sich nach einem langen Pass auf halbrechts der Schürener Stürmer gegen Gida durch. Den Schuss konnte Sören zunächst noch abwehren, trotzdem fiel er dem Stürmer erneut vor die Füße und Gida und Ersan konnte nicht den Einschuss nicht mehr verhindern. Der Rückstand war wieder einmal da. Wer nun aber dachte, dass Unheil würde seinen Lauf nehmen, sah sich getäuscht. Die Mannschaft bäumte sich sofort auf und spielte toll nach vorne. In der 59 Minute gelangte der Ball zu Niclas, der einige Spieler stehen ließ und mustergültig auf Rene passte, nachdem Flo den Raum frei gelaufen hatte. Rene behielt die Nerven und schob zum Ausgleich ein. Die Mannschaft warf dann allen Ballast der letzten Wochen ab, spielte befreit nach vorne und abermals war es Niclas der Rene bediente und es hieß nach einem Nachschuss kurz danach 3-2. Jubel brannte auf und die Mannschaft ließ nicht nach. Einige Minuten später konnte Niclas abermals nach mustergültiger Kombination über wenige Stationen Flo bedienen, der unnachahmlich einschob. Jetzt war heute allen klar, dass sich das Team den Sieg nicht mehr nehmen lassen würde. Vielmehr ging es weiter mutig nach vorne und die Konter saßen. Musi Kaya konnte nach tollem Pass alleine auf den Torwart zulaufen, scheiterte mit seinem Schuss zunächst, setzte aber gedankenschnell nach und legte den Ball Flo auf, der den Endstand herstellte.

Eine insgesamt sehr beherzte Leistung unserer Mannschaft über 90 Minuten und eine spielerische tolle Leistung in der 2. Halbzeit haben gezeigt, dass die Mannschaft sich schnell in sichere Tabellenregionen bringen will. Herzlichen Glückwunsch dazu und weiter so.
Aufstellung:

Rittmeier, Gida, E. Kaya, Sänger, T. Hyna, Ezici (ab 49. Ludwig), M. Kaya, Talaga, Reis (ab 19. min. Drews), Maiwald, Nettelbeck (ab 82. Min. Rudolf)

weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren