Zweite

Zweite (28)

Testspiele am Sommersonntag

Unsere Jonteks konnten die ordentliche Turnierwoche in Constantin mit dem 3. Platz abschließen. Das kleine Finale ging mit 3-2 (1-1) an die Truppe von Maik. Herzlichen Glückwunsch!!
Es war ein insgesamt ausgeglichenes Spiel, bei der wir jeweils in Führung gehen konnten, aber auch Sodingen steckte nicht auf und kam immer wieder zurück. Nur den letzten Treffer konnten sie nicht mehr kontern, so dass er etwas größere Siegerscheck nach Crange wandern durfte. Unsere Tore erzielten Julian, Bene und Dominik.

Nach dem intensiven Trainingswochenende mit Einheit am Freitag, Doppelschichten am Samstag und Sonntag waren bei unseren Oberjonteks verständlicherweise die Beine schwer und so unterlag man den sehr gut aufgelegten Gästen von VfB Börnig II verdient mit 1-5, obwohl man auch selbst einige Chancen zur Ergebniskosmetik ungenutzt ließ.Sicher kein tolles Ergebnis, aber wichtiger war Kondition zu bolzen, um zum Saisonstart gerüstet zu sein.


Unsere Damen, die ja erst im September ins Meisterschaftsgeschehen eingreifen, kamen gegen TuS Harpen zunächst nicht ins Spiel und lagen verdient mit 3-0 hinten. Mit toller Moral und vollem Einsatz drehte man die Partie aber noch und kam zu einem letztlich dann auch verdienten 3-3.

weiterlesen ...

Jonteks beim Turnier der Connies

Nach dem Turnier ist vor dem Turnier!!

Nachdem unsere 1. Mannschaft gestern den Cranger Kirmes Cup mit dem tollen 2. Platz abgeschlossen hat, steht heute schon das nächste Turnier an.
Unsere 2. Mannschaft um das Trainergespann Maik Stocker /Sven Buchholz greift heute mit ihrer neuformierten Truppe ins Wolfgang Davidheimann-Gedächtsnisturnier des SC Constantin ein.
Erster Gegner heute um 17.30 Uhr ist der A-Ligist SG Herne 70. Nach den ersten Testspielen gegen Stephanus, SF Wanne und gestern bei der 1-3 Niederlage beim A-Ligisten SV Holsterhausen (Elfer Torschütze: Michael Skora) die nächste schwierige Standortbestimmung.
Weitere Gegner in der Vorrunde sind am Mittwoch,17.30 Uhr BW Börnig und am Freitag, um 17.30 Uhr das Team des Ausrichters.
Also Jonteks macht es der 1. Mannschaft nach und sorgt für eine Überraschung! Auf geht's Elfer Kämpfen und Siegen!!!

weiterlesen ...

Verdiente Niederlage in Herne 70

sg herne 70Im Spiel gegen die Verfolger aus Herne 70 kombinierte man zeitweilig gefällig, hatte mehr Spielanteile, doch ging der Zweiten komplett die Durchschlagskraft ab. Ohne die beruflich verhinderten Kühmel, Kutkin und Thavarasa, den kranken Max Reuß und die frühe verletzungsbedingte Auswechslung von Peplinski kam Wanne 11 nur im ersten Durchgang zu nennenswerten Chancen durch Weber. Bereits in Minute 22 vernatzte der gegnerische Stürmer gleich eine Reihe Elfer Defensivleute und schob gekonnt zum 1:0 ein. Der Toptorjäger der 70er Christoper Wachhorst stellte in der 58. Minute den Endstand mit einem unhaltbaren Distanzschuss her. Hier lag heute der Unterschied: während Lukowiecki eine höhere Niederlage der Zweiten gegen die agile Offensive der Gastgeber mehrfach verhinderte, konnte die zwangsweise komplett umgekrempelte 11er-Offensive nie den Druck ausüben, um dem Spiel die erhoffte Wendung zu geben. Trotzdem ist man weiterhin Tabellenzweiter. Am nächsten Sonntag kommt es im Heimspiel zum Duell mit dem Tabellenvorletzten SFT Bickern Wanne. Anstoß an der Hauptstraße ist um 13:00 Uhr. Das Hinspiel ging mit 1:0 an die Elfer.
 
Aufstellung:
Lukowiecki - Bostanci, Ehm, Giustolisi, Köhler - Braun, Resch - Sellke, Thumerer (69. Winkel), Weber - Peplinski (18. Kadamli)
 
weiterlesen ...

Gelungener Auftakt der Zweiten

sv roehlinghausen5:1-Sieg gegen SV Röhlinghausen
 
Im ersten Punktspiel 2015 kam die Zweite nie in Gefahr, auch wenn der Beginn der Partie holprig war. So dauerte es bis zur 26. Minute ehe Julian Thavarasa die Führung nach Sellke-Freistoß besorgte. Sechs Minuten vor dem Pausenpfiff gab es den sehenswertesten Angriff des Tages. Nachdem man sich über die rechte Seite komplett von hinten bis nach vorne kombinierte, legte Robin Peplinski quer, wo Florian Kühmel zum Pausenstand einschob. In der zweiten Hälfte machte Mike Thielking mit einem Dreierpack (51., 52., 89.) den Deckel drauf.
Am kommenden Sonntag geht es um 13:00 Uhr zum Tabellenvierten SG Herne 70 II.
 
Aufstellung:
Lukowiecki - Sellke (80.Bostanci), Ehm, Giustolisi, Köhler - Braun, Resch - Peplinski (68. Thumerer), Thavarasa (73. Kutkin), Kühml - Thielking
weiterlesen ...

Zittersieg im Topspiel

firtinasporZweite bezwingt Firtinaspor mit 4:3

Die Zweite Mannschaft legte heute gut los und konnte durch ein Traumtor von Thavarasa (7.) und einer Bogenlampe gegen den aufgerückten Firtina-Schlussmann von Resch (13.) früh die Weichen auf Sieg stellen. Auch nach der Führung spielte und kombinierte man sich durch des Gegners Reihen und kam in der 24. Minute durch Kutkin sogar zum 3:0. Eine rote Karte gegen den Gegner später, dachten wohl alle an einen sicheren Sieg des Tabellenzweiten. Doch anschließend lief nichts mehr zusammen. Die gebotenen Räume wurden nicht genutzt, die Zweikämpfe nur noch halbherzig geführt und Kombinationen waren Mangelware. So kam es, dass Firtina erst durch Handelfmeter auf 3:1 verkürzte (40.), anschließend auf 3:2 stellte und in Abschnitt 2 sogar noch den Ausgleich erzielte (68./Foulelfmeter). Glücklicherweise kam die Zweite doch noch zu drei Punkten, da Kutkin in der 83. Spielminute den 4:3-Siegtreffer nach Thumerer-Hereingabe erzielte.
Damit beendet man die Hinrunde als Tabellenzweiter und das Jahr 2014 am kommenden Sonntag beim Gastspiel gegen ETuS Wanne. Anstoß an der Franzstraße ist um 14:30 Uhr.

Aufstellung:
Lukowiecki - Bostanci, Adamek, Giustolisi (79. Peplinski), Köhler - Braun, Resch - Thumerer, Thavarasa, Weber (32. Reuß/89. Kadamli) - Kuktin

weiterlesen ...

3:0 Erfolg auswärts beim ESV

esv herneErsatzgeschwächt, aber mit der richtigen Einstellung, löste die Zweite ihre "Pflichtaufgabe" am Herner
Stadtgarten. Trotz einiger aus der Not geborenen Umstellungen deutete sich bereits früh im Spiel an, wer
die drei Punkte bekommen wird. Die Innenverteidigung um Giustolisi und Kadamli lies defensiv nichts
anbrennen und agierte hochkonzentriert. Die Offensive versuchte ihr gewohntes Spiel aufzieziehen. Doch die
Führung fiel durch einen Pass von Thumerer hinter die ESV-Abwehr. Den Raum erkannte Kutkin und blieb vor
dem Tor eiskalt, nachdem ihm zuvor bereits ein Treffer wegen vermeintlicher Abseitsstellung abgepfiffen
wurde. Mit 1:0 ging es auch in die Halbzeit. In der zweiten Hälfte drang man auf die Entscheidung. Diese
fiel, als Ezici nach schöner Einzelleistung im Strafraum nur durch ein Foul zu stoppen war. Den fälligen
Elfmeter verwertete Kadamli sicher. Den Endstand stellte Weber her, nachdem ihn Maximilian Braun per Kopf
bediente. Ein verdienter Sieg nach ungünstigen Vorzeichen, der die Zweite auf den zweiten Platz bringt.
Nach dem spielfreien Totensonntag findet am Sonntag, den 30. November Uhr das Topspiel gegen Firtinaspor
Herne (3. Platz) statt. Anstoß an der Hauptstraße ist um 12:30 Uhr.

Aufstellung:
Lukowiecki - Bostanci, Kadamli, Giustolisi, Köhler - Ezici, Weber - Thumerer, Emiroglu, Kutkin - Lange (46.
Braun)

weiterlesen ...

Fortuna hört einfach auf

fortuna herneEinen kurzen Fußballnachmittag verbrachte heute die Zweite. Nachdem man in Halbzeit 1 bereits mit acht Toren in Führung lag, entschloss sich Fortuna Herne II zur Aufgabe. Dass die Gäste chancenlos waren, zeigte sich bereits früh im Spiel und nach elf Minuten lag man dementsprechend schon 3:0 in Front.

Trotz allem lässt sich darüber diskutieren, ob ein Spiel, in dem es nicht eine gelbe Karte, kaum Gemecker beim Gegner und keine Frustfouls gab, einfach so abgebrochen werden sollte. Fairplay zeigt sich auch in der Niederlage! Am nächsten Sonntag wird es für die Zweite wohl keine Kurzarbeit geben, wenn man um 14:30 Uhr beim RSV Wanne gastiert. Aufgrund der Niederlage von Firtinaspor II reist man als Tabellenzweiter nach Bickern.

Aufstellung:
Ratsch - Bostanci, Ehm, Braun, Köhler - Ezici, Resch - Schulten, Thavarasa, Thielking - Thielking.

Tore:
1:0 Köhler (9.), 2:0 Thielking (10.) 3:0, 4:0, 5:0, 6:0 Schulten (11.,18.,28.,32.), 7:0 Bostanci (40.), 8:0 Thavarasa (43.)

weiterlesen ...

Zweite rettet Punkt nach 0:3

sv holsterhausenZwei völlig unterschiedliche Halbzeiten bekamen die Zuschauer heute an der Hauptstraße zu sehen. Der erste Durchgang ging mit 3:0 an den Spitzenreiter aus Holsterhausen. Verdient, da sie flüssig kombinierten und deutlich souveräner agierten. Ärgerlich aus Sicht der Elfer, da die ersten beiden Treffer aus kapitalen Fehlern der Hintermannschaft resultierten.

Auf die Zweite hatte zu diesem Zeitpunkt wohl kaum noch jemand gewettet, aber die Elfer zeigten Herz und Engagement und starteten eine furiose Aufholjagd. Zwei Minuten nach Wiederanpfiff bediente Verteidiger Zimmermann Patrick Schulten, der überlegt zum 1:3 einschob. In der 72. Minute drosch Julian Thavarasa nach schöner Hereingabe von Bostanci das Leder in die Maschen. Nun hatte Wanne 11 deutlich mehr vom Spiel und drückte weiter aufs Gas. Die Belohnung gab es in der 83. Minute, als erneut Schulten zum Endstand einschob. In der Folge waren die Elfer dem Siegtreffer sogar noch näher als der SVH.

Trotzdem eine gute, geschlossene Mannschaftsleistung in der zweiten Halbzeit. Daran gilt es in der nächsten Woche anzuknüpfen, wenn man um 15:00 Uhr zu Gast bei RWT Herne ist.

Aufstellung:

Buschmeier - Bostanci, Zimmermann (75. Giustolisi), Adamek, Ehm - Braun, Resch - Schulten, Thavarasa, Weber (88. Kadamli) - Peplinski (56. Kutkin)

weiterlesen ...

Vereinsduell endet Remis

svw11Das 5. Vereinsderby endet leistungsgerecht Remis. Wie schon im Vorbericht betont, eigentlich ein Spiel, was der Verein nicht braucht. Trotzdem muss gespielt werden und dies passierte natürlich auch am Sonntag.
Wie es in der Derbys noch mehr als in anderen Spielen der Fall ist, möchte natürlich niemand verlieren, damit er sich hinterher nicht lockere Sprüche gefallen lassen muss. Dies galt auch für unsere Mannschaften. Es entwickelte sich so ein intensives Fußballspiel, nicht auf besten Niveau, aber von der Spannung lebend.
Den ersten Akzent setzte die 2. Mannschaft, die durch Tim Thumerer in Führung gehen konnte. Patrick Peruch konnte die Führung aber kurz danach egalisieren, bevor Ilja Kutkin seine Mannschaft erneut in Führung brachte.Das war auch der Halbzeitstand, der aber nicht lange Bestand hatte. Christian Köhler gelang direkt nach der Pause der Ausgleich. In der Folge neutralisiersten sich beide Mannschaften weitestgehend oder ein letzter schlampiger Pass verhinderte Chancen.
Nach einem Abwehrfehler war es jedoch Sena Kadamli, der aus ca. 10 Metern die dritte Führung für die 2. Mannschaft herausschoß. Aber auch davon ließ sich die 3. Mannschaft nicht beirren und schlug abermals zurück. Nach einem Foul an Marvin Leickel entschied der SR auf Strafstoß, den abermals Patrick Peruch zum Endstand verwandelte.
Ein leistungsgerechtes Unentschieden, was uns leider in der Tabelle bei beiden Mannschaften nur sehr wenig nützt. Die beiden schwierigen Spiele gegen Etus und SVH werden nun zeigen, ob man sich aus dem Tabellenkeller lösen und dem Spitzenduo weiter folgen kann. Toi, toi, toi dafür!

Aufstellungen:
3. Mannschaft:
Kluth, Leickel, Dag, Köhler, Brock, Mundt, Farah, Agarman, Dülken, Peruch, Glaubig (27.-Meyer)
2. Mannschaft:
Buschmeier, Bostanci, Öztürk(78.- Reuß), Ehm, Giustolisi, Kadamli (75.- Köhler), Thumerer, Weber(71.-Peplinski), Thavarasa, Kutkin, Schulten

weiterlesen ...

Zweite dreht Rückstand

asc leone2:1-Sieg gegen ASC Leone

Nachdem man bereits in der ersten Hälfte gute Chancen hatte eine beruhigende Führung mit in die Pause zu nehmen, wurde man nach Wiederanpfiff kalt erwischt. Nur zwei Minuten waren gespielt, als Dominik Ratsch den Ball aus dem Netz holen musste.

Doch der Aufwand, den die Zweite betrieb, sollte belohnt werden. Man agierte weiterhin ruhig und erhöhte Tempo und Druck. Letzlich waren es zwei Jokertore durch Julian Thavarasa (83.) und eine Minute vor Ende der 90 Minuten Robin Peplinski, die die drei Punkte brachten. Auch die lange Nachspielzeit aufgrund einer Behandlung des Schiedsrichters überstand man schadlos.


So geht man nun als Tabellenzweiter in das "Auswärtsderby" gegen die Dritte. Anstoß ist am kommenden Sonntag um 15:00 Uhr.

Aufstellung:
Ratsch - Bostanci (88. Kadamli), Adamek, Giustolisi, Närdemann - Braun, Resch - Thumerer, Ezici (22. Thavarasa), Schulten - Kutkin (80. Peplinski)

weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren