Elfer siegreich in Iserlohn

In einem durchwachsenen Spiel waren die Elfer am Ende siegreich.
In der ersten Hälfte war der Gastgeber zum Ende der HZ überlegen.
Aber der Elfer Torwart Sören Rittmeier wuchs über sich hinaus und entschärfte alle Bälle.

In der 76.Minute war es der eingewechselte Stürmer Florian Drews, der den Unterschied ausmachte.
Aus ungefähr 20 Meter netzte er in den Winkel ein.
Danach wurden zahlreiche  Kontermöglichkeiten vergeben und es blieb beim1-0 Erfolg der Elfer.
So fuhr der Elfer Tross am Ende zufrieden nach Crange.
Am Samstag wartet das Nachholspiel in WAT 08 auf unsere Mannschaft.

... lade Tabelle ...

weiterlesen ...

Starke Leistung bringt 2:0

sc roehlinghausenOberjonteks holen drei Punkte gegen Röhlinghausen

Etwas ersatzgeschwächt ging die dritte Mannschaft ins heutige Spiel gegen den Spiel-Club aus Röhlinghausen. Das Team wollte zunächst tief stehen, um so der Heimmannschaft das Spiel zu überlassen. Da Röhlinghausen zu Beginn auch tief stand und unserer Elf das Spiel überlies, konnte der Plan nur zum Teil umgesetzt werden. Bei eigenem Ballbesitz wurde versucht über die Außenbahnen zum Erfolg zu kommen und bei gegnerischem Ballbesitz zog man sich schnell und kompakt zurück. Dadurch konnte der Spiel-Club nur durch lange Bälle gefährlich vor das Tor von Pascal Buschmeier kommen. Auch in den Standardsituationen war die Heimmannschaft immer wieder in der Lage für Unruhe zu sorgen. Die eigenen Möglichkeiten wurden zum Teil leichtfertig vergeben, wodurch beide Mannschaften mit einem Leistungsgerechten Unentschieden in die Halbzeit gingen.

In Halbzeit zwei dann weiterhin das gleiche Bild. Röhlinghausen erhöhte etwas den Druck und suchte mit weiten Bällen weiterhin Ihre Stürmer. Die Oberjonteks konnten so die entstehenden Lücken in der Defensive für gefährliche Nadelstiche nutzen. Röhlinghausen war also gewarnt, allerdings nur scheinbar. Denn in der 53. Minute konnte Christopher Glaubig, ein tolles Zuspiel in den Sechnzehner, mit einem Lupfer über den Torwart zum umjubelten 1:0 verwandeln. Das Tor gB der Mannschaft noch mal einen Schub und jeder rannte noch ein bisschen mehr und gab alles für den Nebenmann. Man merkte, dass jeder diesen Sieg wollte und so scheiterten die Angriffe oftmals schon im Mittelfeld. Die Abwehr um Kapitän Markus Kowalski stand ebenfalls sicher und die doch zugelassenen Torschüsse konnte der starke Schlussmann stets abwehren. Im Laufe der Partie wurde das Spiel etwas rauer und man merkte den Hausherren die Unzufriedenheit an. Zum Ende hin wurden die Angriffe noch mal intensiviert, so dass sich Kontermöglichkeiten für die Dritte bildeten. In der 83. Minute war es dann so weit, nach einer Ecke von Röhlinghausen ging es plötzlich ganz schnell. Torsten Schlapp setzte energisch nach und konnte so den Abwehrspieler zu einem riskanten Rückpass zwingen. Der letzte Mann wurde geschickt von zwei Mann unter Druck gesetzt und Oliver Dülken konnte sich das Leder schnappen und zum 2:0 verwandeln. Die letzten Minuten wurden auch schadlos überstanden, so dass am Ende ein verdienter 2:0-Auswärtssieg zu Buche steht.

Im Mittelpunkt stand heute definitiv die geschlossene Mannschaftsleistung, denn anders wäre dieser Erfolg heute nicht möglich gewesen. Mit nun 18 Punkten stehen die Oberjonteks auf einem sicheren neunten Tabellenplatz. Nächste Woche heißt es dann wieder „Kämpfen und Siegen" wenn um 14:30 Anstoß an der Hauptstraße ist. BW Baukau kommt und ist mit Sicherheit nicht zu unterschätzen. Auf geht's Oberjonteks!

weiterlesen ...

Kantersieg beendet Mini-Krise

Nach zwei Niederlagen gegen Brackel und Hedefspor kehrte unsere Truppe heute eindrucksvoll in die Erfolgsspur zurück.

Mit einem deutlichen 8-0 Kantersieg wurde der abstiegsbedrohte Aufsteiger aus Spröckhövel heute förmlich von der Elfer Anfield Road gefegt.

Aber der Reihe nach. Nachdem sich Pascal bereits letzte Woche verletzte und längerfristig ausfallen wird, brach heute Gida auch das Aufwärmprogramm ab. Die Schmerzen waren zu groß, für ihn gab Felix Zimmermann sein Debüt.

Dies hielt die Mannschaft aber nicht davon ab sofort zu zeigen, wer heute Herr im Hause sein sollte.

Über Niclas, Flo und Musi ging es direkt ab nach vorne, ließ jedoch auch hinten einige Lücken, die der am Anfang gallige Gegner auch nutzen wollte. Es dauerte bis zur „Elfer-Minute“ als Niclas unnachahmlich aus 14 Metern ins lange Ecke zur Führung einschoss. Zwar ließen wir einige Chancen zu, aber heute war hier auch das Glück auf unserer Seite oder hieß Sören. So war es der aufgerückte Tobi Hyna, der bereits in der 18. Minute zur 2-0 Führung abstauben konnte. Mit seiner dritten Chance erhöhte Sturmführer Flo noch vor der Pause auf 3-0  und die Messe war gelesen.

Aber heute ließ unsere Mannschaft in HZ 2 auch nicht nach, dafür wirkte der Gast zunehmend demoralisierter  und ergab sich ein stückweit unserer ordentliche Leistung, aber auch etwas sich selbst.

Direkt nach der Pause eröffnete erneut Niclas den Torreigen, der in der Folge dann von Apo Atmaci, Paddy Schulten und Mike Thielking erhöht wurde, ehe Nicals eine Minute vor Schluss für den Endstand sorgte.

Auch wenn Obersprockhövel sicher auch noch zwei gute Chancen hatte, muss man sagen, dass wir heute deutlich überlegen waren und letztlich auch in der Höhe verdient gewonnen haben.

Wäre schön, wenn der Sieg der Auftakt zu einer erneuten kleinen Serie wäre.

 

 

 

Aufstellung: Rittmeiner, Sänger, Zimmermann, E.Kaya (ab 71 Min. Rudolf), M. Kaya, Talaga (ab 46. Min.- Schulten), Drews (ab 76. Min -Thielking), Maiwald, Närdemann, Hyna, Atmaci

weiterlesen ...

Dritte Mannschaft gewinnt 8:2

djk bickern wanneOberjonteks halten die Fahne hoch

Nach der Niederlage in der vergangen Woche, hatte unsere Dritte am heutigen Sonntag mit SFT Bickern Wanne das Schlusslicht der Kreisliga B2 zu Gast. Von Beginn an kam die Mannschaft gut ins Spiel und konnte schon in den ersten Minuten die Gäste aus Bickern unter Druck setzen. Nachdem man schon in ersten fünf Minuten drei Ecken und einige Abschlüsse hatte, wurde man in der 6. Minute für die Nachlässigkeit bestraft und kassierte nach einer schönen Kombination das 0:1. Doch auch der frühe Gegentreffer sollte an diesem Sonntag kein Hindernis sein, denn weiterhin rollte Angriff um Angriff auf das Tor von Bickern zu. Die Zuschauer mussten sich jedoch bis zur 20. Minute gedulden, ehe Timo Mundt im Strafraum zu Boden gerissen wurde und Torsten Schlapp den berechtigten Elfmeter zum 1:1 verwandeln konnte. Dieser Treffer war so etwas wie der Startschuss für unsere Oberjonteks. In den folgenden elf Minuten wurde das Ergebnis auf 4:1 geschraubt, Ferhad Dag in der 25. Besorgte nach guter Flanke von Tobias Schmidt die mehr als verdiente Führung. Torsten Schlapp konnte nur zwei Zeigerumdrehungen später auf 3:1 erhöhen. Er verwandelte abermals sicher vom Punkt, nachdem Marvin Leickel im Sechzehner gefoult wurde. Den Dreierpack konnte Torsten Schlapp dann nach 31 gespielten Minuten, mit einen direkt verwandelten Freistoß, perfekt machen. Rodi Farah erzielte mit einem schönen Schuss auf 16 Metern das 5:1 und Ferhad Dag stellte das Pausenergebnis auf 6:1 (38. und 41. Minute).

Auch wenn man sich in der Halbzeit vornahm, weiter gut nach vorne spielen zu wollen, merkte man der Mannschaft an, dass sie 1-2 Gänge runter schaltete. Trotz einiger guter Möglichkeiten wollten einfach keine Tore fallen. So musste man bis zur 57. Minute warten, Björn „Air Riedle“ Brock besorgte mit dem Kopf den ersten Treffer in Halbzeit zwei. In Folge plätscherte das Spiel so vor sich hin, Bickern kam noch das ein oder andere mal vor das Tor von Timo Kluth und unsere Offensive scheiterte auch den Öfteren am gegnerischen Schlussmann. Christopher Glaubig stellte nach 87. Minuten den Endstand her, nachdem Bickern noch den weiten Treffer des Tages erzielt hatte.

Am Ende ein hoch verdienter Sieg, der in keiner Phase des Spiels auf der Kippe stand. Vorwerfen muss man sich jedoch die schlechte Chancenverwertung, vor allem in der zweiten Halbzeit wurde oft zu schlampig gespielt und so ein noch höheres Ergebnis verpasst. Trotzdem ist man sehr zufrieden die drei Punkte eingefahren zu haben, die sogar sehr wichtig waren, da viele Teams aus der unteren Tabellenregion punkten konnten. Nächste Woche wartet mit dem SC Röhlinghausen ein anderes Kaliber auf unsere Dritte, wenn um 14:30 Anstoß ist.

weiterlesen ...

Fortuna hört einfach auf

fortuna herneEinen kurzen Fußballnachmittag verbrachte heute die Zweite. Nachdem man in Halbzeit 1 bereits mit acht Toren in Führung lag, entschloss sich Fortuna Herne II zur Aufgabe. Dass die Gäste chancenlos waren, zeigte sich bereits früh im Spiel und nach elf Minuten lag man dementsprechend schon 3:0 in Front.

Trotz allem lässt sich darüber diskutieren, ob ein Spiel, in dem es nicht eine gelbe Karte, kaum Gemecker beim Gegner und keine Frustfouls gab, einfach so abgebrochen werden sollte. Fairplay zeigt sich auch in der Niederlage! Am nächsten Sonntag wird es für die Zweite wohl keine Kurzarbeit geben, wenn man um 14:30 Uhr beim RSV Wanne gastiert. Aufgrund der Niederlage von Firtinaspor II reist man als Tabellenzweiter nach Bickern.

Aufstellung:
Ratsch - Bostanci, Ehm, Braun, Köhler - Ezici, Resch - Schulten, Thavarasa, Thielking - Thielking.

Tore:
1:0 Köhler (9.), 2:0 Thielking (10.) 3:0, 4:0, 5:0, 6:0 Schulten (11.,18.,28.,32.), 7:0 Bostanci (40.), 8:0 Thavarasa (43.)

weiterlesen ...

Trotz Niederlage keine Enttäuschung

Serie reißt gegen Spitzenreiter!

Ein sehr gutes Fußballspiel bekamen gestern die zahlreichen Zuschauer an der Elfer Anfield Road zu sehen. 
Mit Brackel präsentierte sich der Spitzenreiter in Crange und zeigte von Beginn an, dass man den Platz an der Sonne so lange wie möglich behalten will.
Selten hatte man eine Mannschaft bei uns gesehen, die solch ein Gardemaß aufwies; außer zweier Spieler war schätzungsweise keiner kleiner als 1,80-185 cm und hier lag auch ein Plus des Gegners. Jeder Standard sogar die Einwürfe von außen waren gefährliche Situationen. Aber trotz des Drucks der Brackeler hielt unsere Mannschaft nach den ersten 10 Minuten gut dagegen und schwamm sich in der Folge frei. Auch einige offensive Nadelstiche wusste die Mannschaft zu setzen, trotz der Feldüberlegenheit von Brackel. Die gute erste halbe Stunde des Gastes hatte man eigentlich überstanden und es sah so aus, als wenn man das Spiel offener gestalten konnte, als Brackel doch zu- schlug. Der gute Bent Närdemann konnte eine Flanke von links nicht verhindern. Die Abwehr um Gida konnte nicht klären und aus ca. 6 Metern schoss der Gast zur Führung ein. Unsere Mannschaft steckte jedoch nicht auf und hatte Pech als ein Schuss von Niclas Maiwald nur knapp am Tor vorbeiging. Zuvor hatte bereits Rene Nettelback von halblinks eine aussichtsreiche Torchance. Nach der Pause agierte unsere Mannschaft noch forscher, erspielte sich einige Möglichkeiten und hatte abermals Pech als erneut Niclas nach schöner Vorarbeit von Flo nur die Latte traf. Jeder Zuschauer war sich hinterher einig, dass es interessant gewesen wäre, wie dass Spiel verlaufen wäre, wenn hier das Tor für uns gefallen wäre. Unsere Offensivbemühungen machten uns hinten natürlich anfälliger und der Gast mit seiner ganzen Robustheit erspielte sich auch einige weitere Chancen. Nach einer weiteren Standardsituation konnte Brackel aus kurzer Distanz in der 72. Minute zum Endstand einschießen. Obwohl Roger mit Apo, Pascal und Paddy Schulten noch eimal alles auf eine Karte setzte, blieb es trotz einer Chance von Paddy Schulten fünf Minuten vor Schluss beim letztlich verdienten Sieg von Brackel, die ein würdiger Spitzenreiter sind und mutmaßlich lange um den Aufstieg mitspielen werden. Der eindeutig stärkste bisherige Gegner.
Leider riss mit der Niederlage unsere tolle Serie von fünf Siegen hintereinander, aber unsere Mannschaft hat gestern alles gegeben, aufopferungsvoll gekämpft, über weite Strecken guten, leidenschaftlichen Fußball gespielt, so dass man ihr trotzdem ein Kompliment für die Leistung machen muss. Die Stimmen nach dem Spiel bekräftigen dies.
Mit der Leistung werden wir die nächsten Spiele wieder an einer Serie basteln können.

Aufstellung: Rittmeier, Gida, E. Kaya (80.-Ludwig), Närdemann, Sänger, M. Kaya (70-Atmaci), Maiwald, Drews, Talaga, Nettelbeck (80. Schulten), T. Hyna

weiterlesen ...

Serie der Dritten gerissen

sg herne 70Dritte verliert Spiel in Herne 70

Heute gastierten die Oberjonteks bei der SG Herne 70. Das Spiel fing sehr gut an, denn schon nach gut zwei Minuten konnte Markus Kowalski eine Ecke zur 1:0 Führung verwandeln. Die Vorgabe, das Spiel der Heimmannschaft zu überlassen, konnte in der Anfangsphase gut umgesetzt werden. Leider wurde es frühzeitig verpasst die Führung auszubauen, um so noch mehr Sicherheit in das Spiel zu bringen. Nach einer Viertelstunde verlor man jedoch mehr und mehr die Kontrolle über das Spiel. in dieser Phase konnte Herne 70 einen Konter nach einer Ecke der Elfer zum 1:1 Ausgleich verwerten. Trotz des Rückschlages erspielte sich die Mannschaft einige gute Möglichkeiten, die aber nicht von Erfolg gekrönt wurden. In der 37. Minute folgte der nächste Nackenschlag, eine Ecke konnte nicht geklärt werden und so konnte ein SG Spieler die zweite Flanke aus kurzer Distanz zum 2:1 einnicken. So ging es dann auch in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel und der Halbzeitansprache wollte das Team weiter Druck auf das Tor der Siebziger ausüben. Man konnte den Gegner immer wieder tief in die eigene Hälfte drängen, jedoch fehlte die Genauigkeit im Abschluss. So musste man auf den Ausgleich bis zur 61. Minute warten. Marvin Leickel konnte einen Freistoß aus zentraler Position zum nicht unverdienten Ausgleich in die Maschen zirkeln. Scheinbar war dies der Weckruf für die Hausherren, denn in den folgenden Minuten war Herne 70 wieder Spielbestimmender. Nach einer Ecke konnte der Libero leichtfertig zur erneuten Führung einköpfen. Von diesem Gegentreffer konnte sich die Mannschaft nicht erholen und nur weniger Minuten später erhöhte das Heim Team auf 4:2. Auch ein Anrennen in der Schlussphase brachte keinen Torerfolg. Bei Schüssen von Oliver Dülken und Timo Mundt rettete zweimal das Aluminium. Es schien, als wenn an diesem Sonntag das Glück nicht auf der Seite der Elfer Drittvertretung war.

Am Ende muss man sich den Vorwurf machen, gute Chancen liegen gelassen und hinten zu viele Fehler gemacht zu haben. So ist nun die Serie von fünf ungeschlagenen Spielen gerissen. Nächste Woche hat man jedoch die Möglichkeit eine neue Serie zu starten, wenn um 14:30 Uhr Sportfreunde Treff Bickern-Wanne zu Gast an der Hauptstraße ist.

weiterlesen ...

2:1 Sieg gegen SVR

sv roehlinghausenGeschlossene Mannschaftsleistung bringt Heimsieg
Auch in dieser Woche konnte Frank Tebus auf einen vollen Kader zurückgreifen und so seine Mannschaft motiviert ins Spiel bringen. Schon in der Anfangsphase war das Team hellwach und sehr giftig in den Zweikämpfen. Da der SV Röhlinghausen, meist mit sehr langen Bällen agierend, immer mal wieder vor das Tor von Schlussmann Timo Kluth kam, wäre ein schnelles Tor gut für die Mannschaft gewesen. Viele Angriffe konnten über die Außenbahnen vorgetragen werden, jedoch fanden die zum Teil gefährlichen Flanken entweder keine Abnehmer oder gute Einschuss Möglichkeiten wurden liegen gelassen. So musste sich die Mannschaft bis zur 36. Minute gedulden, ehe Torsten Schlapp mit einen direkt verwandelten Freistoß die verdiente Führung für die Oberjonteks herstellen konnte. Bei dem Versuch den Ball abzuwehren, verletzte sich der Tormann der Röhlighausener schwer am Knie. Der bis dahin sehr gute Torwart konnte das Spiel auch nach längerer Behandlung nicht fortsetzen, sodass gewechselt werden musste.
Die Pause stand dem Gast besser zu Gesicht und so waren die letzten zehn Minuten die bis dahin stärksten der Gäste.
Auch in Halbzeit zwei bekamen die Zuschauer das gleiche Spiel zu sehen. Infolge von einigen hitzigen Szenen wurde das Spiel rauer, allerdings konnte das erlösende 2:0 nicht erzielt werden. Nachdem schon viele gefährliche Ecken oder Freistöße vor das Elfer Tor geschlagen worden waren, konnte eine Ecke nicht richtig geklärt werden und im Nachschuss wurde der Ausgleich erzielt. Weiter versuchte das Team über Flanken zum Erfolg zu kommen, musste sich aber bis zu 81. Minute gedulden, ehe Ferhad Dag eine schöne Flanke von Tobias Schmidt mit dem Kopf zum nicht unverdienten 2:1 verwandeln konnte. Röhlinghausen setzte alles auf eine Karte, doch mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnten die drei Punkte an der Anfield Road gehalten werden.

Mit dem nun schon fünften ungeschlagenen Spiel in Serie geht es nächste Woche mit breiter Brust zur 2.Mannschaft der SG Herne 70. Auch wenn es aktuell fünf Punkte Rückstand sind, sollten die vergangen Ergebnisse den Gegner gewarnt haben und es wird ein heißer Kampf werden. Anstoß ist um 13 Uhr an der Vödestraße in Herne.

weiterlesen ...

Elfer weiter auf Erfolgskurs

Die Elfer waren in der Anfangsphase mit den Gedanken wohl noch im Bus geblieben.Fast kein Zweikampf konnte gewonnen werden,das Aufbauspiel war nicht vorhanden und so kam es wie es kommen musste:
In der 11.Minute reichte ein schönes Kombinationsspiel der Gastgeber und der ging folgerichtig mit 1-0 in Führung.Das Spiel der Elfer wurde danach aber auch nicht besser.In der 20.Minute dann das 2-0. Der Gastgeber verwandelte einen Freistoß aus halblinker Position direkt in den Winkel!
Dann kam die große Florian Drews Show!
Der Elfer Mittelstürmer wurde dreimal im Zentrum frei gespielt und verwandelte eiskalt! Innerhalb von 5 Minuten war die Partie gedreht! Eine strittige Szene musste man noch vor dem 2-3 überstehen. Ein SSV Stürmer wurde im Strafraum gefoult,doch der Pfiff des Schiedsrichter blieb aus!Im Anschluss daran sah ein SSV Spieler wegen überharten Einsteigen Rot!
Die Elfer kamen noch in HZ 1 zu weiteren guten Chancen,die allesamt nicht genutzt werden konnten.In der 45. Minute setzt sich M.Kaya über Rechts durch und konnte nur durch ein Elfmeter-würdiges Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Dennis Gidaszewski souverän zur 4-2
Pausenführung!
In der zweiten HZ passierte nicht mehr viel. Der Gastgeber dezimierte sich noch selbst und so bekam noch ein SSV Spieler in der 55.Minute wegen Meckern glatt Rot. In der 70.Minute war es dann soweit. Die Elfer spielten die numerische Überlegenheit endlich einmal aus und Nettelbeck vollendete zum 5-2 Endstand.
Nach dem 5.Sieg in Folge hallte die Elfer Mauer durch das Uelzener Land und der Elfer-Clan zog zufrieden wieder nach Crange!

weiterlesen ...

Dritte erkämpft 1:1

etus wanneAm heutigen Sonntag musste die dritte Mannschaft zum Nachbarschaftsduell zur Franzstraße reisen. Trainer Frank Tebus muss wohl nicht die richtigen Worte gefunden haben, denn die ersten 20 Minuten des Spiels gingen komplett an der Mannschaft vorbei. Nachdem man schon nach einem Pfostenschuss und dem daraus resultierenden Nachschuss zittern musste, kam die Führung für die Eisenbahner nach einer guten halben Stunde nicht überraschend. Nach einer Umstellung schien die Mannschaft hinten sicherer zu stehen und nach vorne mehr Akzente setzen zu können. Doch leider wurde es verpasst eine der zwei hochkarätigen Chancen zu nutzen umso schon vor der Pause das Spiel wieder auszugleichen. Insgesamt war der erste Durchgang sehr schwach.
Nach der Halbzeit zeigte die Truppe ein anderes Gesicht und konnte durch ein wacheres Auftreten den Gegner unter Druck setzen. Trotz weiterhin vieler Stopp- und Abspielfehler konnte man den Willen, nicht als Verlierer den Platz zu verlassen, sehr gut erkennen. Etus agierte zu der Zeit mit vielen langen Bällen und hatte nach einem Foul im Strafraum die Gelegenheit das Ergebnis auf 2:0 hochzuschrauben. Timo Kluth konnte jedoch den Elfmeter parieren und so die Mannschaft im Spiel halten. Nicht viel später belohnte man sich für den Einsatz und Patrick Peruch konnte einen Freistoß direkt, zum nicht unverdienten Ausgleich, verwandeln. In der letzten viertel Stunde gingen auf beiden Seiten die Kräfte zu Ende und so musste sich die Dritte mit einem 1:1 Unentschieden begnügen.
Insgesamt muss man aufgrund der verschlafenen ersten Halbzeit zufrieden sein, jedoch wäre mit Sicherheit mehr in diesem Spiel drin gewesen. So bleibt man auch im vierten Spiel in Folge ungeschlagen und kann nächste Woche in der Heimischen Anfield Road gegen den SV Röhlinghausen die Serie ausbauen.

weiterlesen ...