Oberjonteks siegen zum Auftakt

Nach der Cranger Kirmes stand erst heute für unsere 3. Mannschaft der Meisterschaftsauftakt in der neueingruppierten Kreisliga B 1 gegen SuS Pöppinghausen an. Bis auf Musi Kaya, der nach dem Urlaub seinen Trainingsrückstand wettmachte, vertraute der berufliche verhinderte Trainer Torsten Schlapp komplett dem Gerüst der 3. Mannschaft. Von Beginn an entwickelte sich ein kurioses Spiel, welches von vielen leichten Fehlern in den Defensivleistungen und dadurch bedingt von vielen hochkarätigen Torchancen geprägt war. Aber auch der Schiedsrichter prägte das Spiel. Bereits nach wenigen Minuten waren 5 Spieler verwarnt, obwohl keine großartigen Fouls vorkamen. Er pfiff jedoch sehr konsequnet, was sich hinterher noch bemerkbar machen sollte, gottlob nicht für uns. Nach 30 Minuten hätte es gut und gerne 4-4 stehen müssen, es hieß aber immer noch 0-0-, als der Außenstürmer abermals durch war und die Mitte bediente. Pöppinghausen führte und legte einige Minuten später durch einen 20 Meter - Schuss zur 2-0 Führung nach. Durch Paddy Peruch kamen wir vor der Pause noch zum Anschluss, was fürs Spiel wichtig war. Auch in der 2. Halbzeit entwickelte sich ein Spiel mit offenen Visier. In der 63. Minute gelang Christopher mit einem Schuss aus 6 Metern der Ausgleich. Kurz danach gab es gelb-rot für einen Pöppinghauser Spieler. 5 Minuten später kam es zum Laufduell zwischen Sandro und einem Abwehrspieler, Sando war einen Tick schneller, es kam zu einer Berührung, der Schiri pfiff kurz vor dem Strafraum Freistoß, wertete die Situation als Notbremse und gab sofort Rot. Eine ziemlich harte Entscheidung. In doppelter Unterzahl gab Pöppinghausen aber nicht auf und erspielte sich weiter Chancen, die ungeutzt blieben. In der 80. Minuten eroberte Sebastian sich den Ball (man hätte auf Foul entscheiden können) an der Strafraumgrenze, bediente Sandro sofort in der Mitte, der zum 4-2 einschoss.  Eigentlich die Entscheidung, auch wenn Pöppinghausen weiter nach vorne spielte, aber glücklos blieb. Sandro machte dann kurz vor Schluss mit seinem zweiten Treffer den Deckel drauf.

Ein kurioses Spiel war beendet, welches auch 10-9 hätte ausgehen können; alle Zuschauer kamen voll auf ihre Kosten. Beide Mannschaften haben noch einige Arbeit im Gesamtdefensivverhalten. Kompliment und Glückwunsch an unsere Oberjonteks für den tollen Einstand in der KLB 1. Nach dem 2-0 Rückstand das Spiel zu drehen, ist aller Ehren wert und zeigt, dass sich die harte Trainingsarbeit ein stückweit schon ausgezahlt hat. Kompliment aber auch an den Gast, die gut gespielt haben und sich obwohl sie sich durch die Entscheidungen benachteiligt fühlten, besonnen weiter agiert haben.

Am Sonntag geht es dann für unsere 3. Mannschaft beim aktuellen Tabellenführer Pantringshof weiter. Mal sehen, was geht.

Letzte Änderung amDonnerstag, 20 August 2015 05:27
Nach oben